Radweg nach Heere kommt: Erste vorbereitende Maßnahmen

Fragt man die älteren Mitbürger in Sehlde, scheint es ein alter Hut zu sein: „Jaja, Radweg nach Heere, da erzählen die schon seit zwanzig Jahren von“, kann man ab und zu hören.

Die Hecke am Grundstück der Familie Scheuvens wurde bereits abgeholzt. Hier wird in der zweiten Jahreshälfte 2020 der neue Radweg nach Heere entstehen.

Baubeginn vorraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte

Bauarbeiter haben nun begonnen, gegenüber des Reitplatztes am Ortsausgang Herre, eine Hecke zu entfernen. Diese Maßnahme muss laut Samtgemeindeverwaltung bereits jetzt durchgeführt werden, denn zwischen dem 1. März und 30. September ist es laut Bundesnaturschutzgesetz verboten, derartige Eingriffe vorzunehmen. Hintergrund ist, dass Hecken, Sträucher und Bäume vielen Tieren, beispielsweise Vögeln, als Lebensraum dienen.

Finanzierung auch durch die Gemeinden Sehlde und Heere

Wie aus der Informationsvorlage an die Gemeinde Sehlde hervor geht, wird der neue Radweg durch drei Beteiligte finanziert: Die Kosten für den Radweg selber trägt das Land Niedersachsen als Straßenbaulastträger. DIe Planungskosten hat der Landkreis Wolfenbüttel übernommen, die Gemeinden Sehlde und Heere haben sich an den Grunderwerbskosten zu beteiligen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*