Vereinebesprechung: Weihnachtsmarkt, Hubertusfest und Schaukästen

Die Sehlder Vereine trafen sich am 3. November 2021 zur jährlichen Besprechung der Termine und einiger anderer Angelegenheiten.

Absage Weihnachtsmarkt

Unter anderem wurde durch die Vorsitzenden der Vereine festgelegt, dass der diesjährige Weihnachtsmarkt ausfallen muss. Die Unwägbarkeiten bei der Bestellung von großen Mengen Speisen und Getränken sind im Falle einer kurzfristigen Absage zu groß. Außerdem stehen bei der Kontrolle des Zutritts und der Besucher organisatorische Hindernisse im Weg, die durch ehrenamtlichen Helfer nicht aus dem Weg geräumt werden können.

Mögliche Einigung Dorfgemeinschaftsraum

In der Auseinandersetzung zwischen der Gemeinde und dem SSV Sehlde zeichnet sich eine mögliche Lösung ab. Beide Parteien verhandeln derzeit über eine Umnutzung von Sporthalle zu einer Mehrzweckhalle und dem DGR. Die Hoffnung ist, dass mit einer Einigung der Landkreis dazu bewogen werden kann, die laufenden Verfahren zur FFH-Verträglichkeitsprüfung und Änderung des Flächennutzungsplans zu beschleunigen und positiv zu bescheiden. Die Kirchengemeinde hat grundsätzlich signalisiert, das Martin-Luther-Haus für eine begrenzte Zeit zur Verfügung stellen zu wollen.

Außerdem einigten sich die Anwesenden darauf, die Aushangkästen der Vereine, gegenüber der Hubertusstube, im Frühjahr 2022 renovieren zu wollen. In Kürze sollen die Rückwände der Kästen einheitlich mit Magnettafeln ausgestattet werden. Außerdem wird bereits mit dieser Periode nicht mehr für die Kriegsgräberführsorge gesammelt. Diese Aufgabe war von den Vereinen jährlich wechselnd war genommen wurden. Da die aktiven Mitglieder oft nicht mehr dazu ausreichen das Vereinsleben zu stemmen, ist es realitätsfern , die Aufgabe auch noch zu erfüllen.

Termine 2022

Hauptaugenmerk lag ganz klar auf den Terminen der örtlichen Vereine. Hauptsächlich wurden die wichtigsten Termine abgestimmt um Kollisionen zu verhindern. Der Kalender wird dann nach Fertigstellung wieder auf sehlde.info veröffentlich und natürlich auch an die Haushalte verteilt.

Lampionumzug: St. Martin gesucht!

Für den Lampionumzug am Freitag, 12. November 2021 ab 17.00 Uhr auf dem Schulhof suchen wir noch Sankt Martin(a). Wenn du jemanden kennst, der mit einem Umhang verkleidet auf einem Pferd oder Esel unseren diesjährigen Umzug begleiten möchte, gib uns gerne Bescheid.

Um den Abend gemütlich ausklingen lassen zu können, suchen wir auch noch fünf Feuerschalen und Brennholzspenden.

Auf dein Kommen und deine Unterstützung freuen wir uns!

Dein Team vom Schulverein und Gemeinderat.

Du möchtest uns unterstützen? Dann schreib es unten in den Kommentar oder schreibe eine E-Mail an webmaster (via) sehlde (punkt) info

SPD stellt Kandidaten vor

von Carsten Baumann

Der SPD Ortsverein Sehlde hat am Samstag, den 7. August seine zehn Kandidaten für die Kommunalwahl am 12. September 2021 im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung vorgestellt.
Vor dem beliebten Kinderspielplatz an der Innerste präsentierte der Ortsverein sein Wahlprogramm und lud zum persönlichen Austausch ein.
Reinhard Päsler begrüßte als Vorsitzender des SPD Ortsvereins dazu zahlreiche Bürgerinnen und Bürger und stellte das Wahlprogramm
für die Gemeinde sowie die Kandidaten für die Gemeinderats-, Samtgemeinderats- und Kreistagswahl vor.
Für den Sehlder Gemeinderat kandidieren Reinhard Päsler, Arno Festerling, Karin Wassermann, Michael Schadler, Anika Bollmeier,
Andreas Lorek, Florian Becker, Marius Drozdz, Markus Ahrens und Norma Spillmann-König.
Anika Bollmeier und Markus Ahrens treten als parteilose Kandidaten an.
Für den Samtgemeinderat kandidieren Michael Schadler, Reinhard Päsler und Arno Festerling, der ebenso für den Kreistag antritt.
Bei Bratwurst vom Schwenkgrill und Getränken nutzten die Sehlde Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit mit den Kandidaten zu
diskutieren,
ihre Fragen und Wünsche zur Politik in der Gemeinde und Samtgemeinde zu äußern oder konkrete Vorschläge auf den hierzu vorbereiteten
Pinnwänden zu formulieren.
Der SPD Kandidat für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters Dr. Dirk Fornahl und ebenso die SPD Landratskandidatin
Christiana Steinbrügge – als amtierende Landrätin – standen den Bürgerinnen und Bürgern für intensive Gespräche an diesem sonnigen
Nachmittag in Sehlde zur Verfügung.
Die bei der Veranstaltung für die Flutopfer gesammelten Spenden in Höhe von 240 Euro wird der SPD-Ortsverein auf 500 Euro aufstocken.
Der SPD-Ortsverein bedankt sich herzlich bei allen Spendern.
Und für die sehr konstruktive Teilnahme geht ein weiteres großes Dankeschön an alle engagierten Sehlder Bürgerinnen und Bürgern.