Vereinebesprechung: Weihnachtsmarkt, Hubertusfest und Schaukästen

Die Sehlder Vereine trafen sich am 3. November 2021 zur jährlichen Besprechung der Termine und einiger anderer Angelegenheiten.

Absage Weihnachtsmarkt

Unter anderem wurde durch die Vorsitzenden der Vereine festgelegt, dass der diesjährige Weihnachtsmarkt ausfallen muss. Die Unwägbarkeiten bei der Bestellung von großen Mengen Speisen und Getränken sind im Falle einer kurzfristigen Absage zu groß. Außerdem stehen bei der Kontrolle des Zutritts und der Besucher organisatorische Hindernisse im Weg, die durch ehrenamtlichen Helfer nicht aus dem Weg geräumt werden können.

Mögliche Einigung Dorfgemeinschaftsraum

In der Auseinandersetzung zwischen der Gemeinde und dem SSV Sehlde zeichnet sich eine mögliche Lösung ab. Beide Parteien verhandeln derzeit über eine Umnutzung von Sporthalle zu einer Mehrzweckhalle und dem DGR. Die Hoffnung ist, dass mit einer Einigung der Landkreis dazu bewogen werden kann, die laufenden Verfahren zur FFH-Verträglichkeitsprüfung und Änderung des Flächennutzungsplans zu beschleunigen und positiv zu bescheiden. Die Kirchengemeinde hat grundsätzlich signalisiert, das Martin-Luther-Haus für eine begrenzte Zeit zur Verfügung stellen zu wollen.

Außerdem einigten sich die Anwesenden darauf, die Aushangkästen der Vereine, gegenüber der Hubertusstube, im Frühjahr 2022 renovieren zu wollen. In Kürze sollen die Rückwände der Kästen einheitlich mit Magnettafeln ausgestattet werden. Außerdem wird bereits mit dieser Periode nicht mehr für die Kriegsgräberführsorge gesammelt. Diese Aufgabe war von den Vereinen jährlich wechselnd war genommen wurden. Da die aktiven Mitglieder oft nicht mehr dazu ausreichen das Vereinsleben zu stemmen, ist es realitätsfern , die Aufgabe auch noch zu erfüllen.

Termine 2022

Hauptaugenmerk lag ganz klar auf den Terminen der örtlichen Vereine. Hauptsächlich wurden die wichtigsten Termine abgestimmt um Kollisionen zu verhindern. Der Kalender wird dann nach Fertigstellung wieder auf sehlde.info veröffentlich und natürlich auch an die Haushalte verteilt.

Eine Antwort auf „Vereinebesprechung: Weihnachtsmarkt, Hubertusfest und Schaukästen“

  1. Schade ist die Absage des Weihnachtsmarktes.
    Hoffentlich wird sich in Bezug auf den DGR, die Halle usw. schnell und für alle positiv entschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*